03. September – 17. Oktober 2021
Zweite Jahresausstellung der GEDOK Berlin

Die Künstlerinnen: Evelin Bauer, Frauke Beeck, Gwenllian Farah, Hyune-He Fischer, Friederike Krusche, Gabriele Nocker, Katrin Salentin, Ute Vauk-Ogawa, Young-Ja Zimmermann …

Artikel lesen

03. September – 02. Oktober 2021
Die GEDOK Berlin zu Gast bei der GEDOK Freiburg

Die Künstlerinnen: Aenne Burghardt, Chris Firchow, Jeanne Fredac, Hyune-He Fischer, Elfi Greb, Katrin Salentin, Sonia Wohlfarth Steinert …

Artikel lesen

4. – 14. August 2021
Modellprojekt Haus der Statistik

LOST and FOUND: ein Sommerfestival von und mit Prolog – Heft für Zeichnung und Text und mit Beiträgen von 65 Künstler*innen und Autor*innen aus den während des Lockdowns erschienenen Ausgaben: ABSAGE, Struktur(en) Differenz(en), NACHT//SCHATTEN

Endlich ist es wieder möglich! Nach fast anderthalb Jahren mit Lockdowns und Kontaktbeschränkungen laden wir ein zu einem Sommerfestival mit Ausstellung, Lesung, Film, Musik …

Artikel lesen

28.12.2020 – 10.1.2021
Offspace io lux

Christine Falk, Jérôme Chazeix, Mareike Jacobi, Katrin Salentin, Christoph Janik, Martin Bartels, Susanne Britz, Alfred Banze, Gowara Minsa, Anton Schwarzbach, Dorit Trebeljahr, …

Artikel lesen

25.11.2020

63 Künstler- und Autor*innen in Wort und Bild versammelt auf 64 Seiten die 21. Ausgabe: Gedichte, Murmelbahnen, Ordnung, Bleistiftstrukturen, Nebenflüsse, Tagesstrukturen, Bürokrat*innen, anonyme Pfützen, Textstrukturen, Wunden, Zimmerreisen, Absperrbänder, Shrinking Lakes, …

Artikel lesen

05. – 31. Oktober 2020
Kulturwerk Aachen

Es liegt in der Natur des Menschen, Dinge, die sind, möglichst nicht zu verändern, denn Veränderung ist Zukunft, und die ist immer ungewiss. Sie erscheint uns nebelhaft …

Artikel lesen

15. August – 06. September 2020
LAB#4 der GEDOK Berlin

Die Künstlerinnen: Antonia Bisig, Chus López- Vidal, Diana Pacelli, Gritt Klaasen, IIa Wingen, Karin Damson, Katrin Salentin, Marion Luise Buchmann, Mica Bara, Paola Telesca, Ute Wennrich

Artikel lesen

30. Mai – 07. Juni 2020
Heft-Release und Ausstellung

83 Künstler- und Autor*innen – versammelt in Wort und Bild auf 64 Seiten – verwandeln Absageschreiben in Kompositionen, Gedichte und Trauerklöße. Sie zeichnen und schreiben über die Liebe, den letzten Baum, über eine untergehende Stadt, zerbrochene Identitäten und das Ab- und Versagen in Zeiten von Corona. …

Artikel lesen
@

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern.